Kirchengemeinderatssitzung am 20.05.2020

1. Erfahrungsaustausch Gottesdienst auf der Friedenshöhe:
Es ist gut, wieder Gottesdienst feiern zu können. Technikaufbau benötigt ca. 1/2 Stunde.
Bekannte Lieder vom CD Player sind gut, da Gemeinde mitsummen kann.
Posaunenchor hat Bereitschaft zum Mitwirken im Gottesdienst siganalisiert.
KGRin Sandra Körner wird verschiedene Personen aus dem KGR in die Technik einweisen.
KGR Christoph Schmälzle fertigt dazu ein White Paper an.
Gottesdienstbesucher dürfen zum Gebet sitzen bleiben.
Es wird neuer Einladungstext zum Gottesdienst auf der FH verfasst.
Gottesdienstplan mit Schriftlesung und Opferzählung wurde aktualisiert.

 

2. Vortrag am 4. Oktober im Gemeindehaus zur Wiedervereinigung:
Wenn die Situation es zulässt und wir Hygiene- und Infektionsschutztechnisch uns im
Gemeindehaus treffen dürfen, nehmen wir das Angebot von Erwin Damson gerne an.
Vortragsthema: An die Wiedervereinigung glaubte keiner mehr.
Beschluss: einstimmig

 

3. Stand Kirchenrenovierung:
Die Handwerker sind weiterhin gut am Arbeiten. Die Wände sind verpresst und der Gisper
ist an der Außenfassade dran.
Für die Beschaffung und Aufhängung der Nistkästen für die Mauersegler wollen wir bei
Jürgen Herrmann anfragen.
Im Dach des Turmes beim alten Uhrenwerk hat es noch "Gerümpel".
Wer Zeit hat, trifft sich am 30.5. um 9 Uhr zur Entrümpelung.

 

4. Freiwilliger Gemeindebeitrag:
es standen mehrere Projekte zur Auswahl: Musikgruppen, Neubau, Öffentlichkeitsarbeit,
Nethanja, Missionsprojekte
In den freiwilligen Gemeindebeitragsflyer wollen wir den Neubau und die Öffentlichkeitsarbeit
aufnehmen. Öffentlichkeitsarbeit beinhaltet z.B. Gemeindebriefe, Logo,
Internetpräsenz, Leitbild...
Beschluss: einstimmig

Die Band "a new day" und das Team des 11 Uhr Gottesdienstes dürfen sich gerne
bei Bedarf bzgl. Workshop melden, da noch Geld eingestellt und verfügbar ist.

 

5. Stand Gemeindebrief:
Es soll ein redaktionsteam gebildet werden, das nicht nur aus Mitgliedern des KGR besteht.
KGRin Cornelia Gommen und KGRin Sandra Körner treffen sich im Vorfeld um einmal einen
groben "Faden zu schlagen".
Folgende Themen könnten im Gemeindebrief enthalten sein:
Renovierungsstand, Kirchenmusik/Orgel, Bauinfo - Interview mit Architekt Volle, Neubau,
Farbgebung Turm/Gebälk, Bericht Archäologie,
Kinderseite (KGRin Marion Gebhardt übernimmt dies), Missionarische Infos (eigene Missionare)
Heidi und Frank Bauer werden angefragt,
Spendengläser und Infos (KGRin Cornelia Gommel gibt dazu Infos)
Es bleibt zu überlegen, wie wir den ganzen Gemeindebrief finanzieren, sollte der
freiwillige Gemeindebeitrag nicht ausreichen.

 

6. Sonstiges:
Konfirmationstermine- wir wollen noch abwarten, wie sich die Situation entwickelt.
Pfr. Rockel steht mit den Eltern im Gespräch.
Für Neuanmeldungen noch abwarten- neue Gruppe könnte evtl. im September beginnen.

Es wurde von Mitgliedern der Gemeinde angefragt, warum unsere Gottesdienste nicht in
der regionalen Zeitung abgedruckt sind. Dies ist eine Kostenfrage. Pfr. Rockel erkundigt sich,
wie hoch die Preise genau sind.

Aufgabe der Mesner während der Gottesdienste auf der Friedenshöhe sind Mithilfe
bei der Reinigung der gebrauchten Stühle und ggf. anderer Gegenstände und
Aufbau des Altars.