Es geht endlich los....


Am Donnerstag, 14. März 2019 traf sich der Bauausschuss mit Architekt Herrn Volle,
dem Statiker Herrn Maier vom Ing. Büro Grau, Mitarbeiter der Firma Frodermann
(Zimmerer und Dachdecker) sowie Herrn Schwarz vom Gerüstbau zur Besprechung.

Wir sind dankbar und froh, dass wir nach einer sehr langen Planungsphase
nun endlich in die aktive Arbeitsphase starten können.

Am Montag, 18. März 2019 wird das Gerüst gestellt.
Dies wird ca. 1 Woche in Anspruch nehmen.
Ab dem 25. März 2019 wird sich die Firma Frodermann dann um die Dachsanierung kümmern.
Diese Baumaßnahmen werden sich auf ca. ein halbes Jahr hinziehen.

In dieser Zeit der Dachsanierung werden weiterhin Gottesdienste in der Kirche stattfinden.

Weitere Neuigkeiten immer an dieser Stelle.....


Die Ersatz-Leihorgel hat einen neuen Standplatz bekommen,
so dass wir an Weihnachten und den anderen Gottesdiensten
keine Platzprobleme für den Posaunenchor, Weihnachtskrippenspiel....bekommen.


Endlich können die Renovierungsarbeiten am Turm beginnen....


Das Dach wird mit den neuen Ziegeln wieder zugedeckt.
Von den alten Ziegeln konnten wir aufgrund der Beschädigungen keine erhalten.

 
Wir haben für die Übergangszeit, von der Firma Kienle Orgeln GmbH aus Heimerdingen,
eine elektronische Orgel ausgeliehen.

Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön für die vielen Gaben,
mit denen wir den Erntedank-Altar schmücken konnten.

 


Zwischenzeitlich wurde im Chorraum der Kirche die Pfeifenorgel abgebaut.
Sie wird gereinigt und überprüft und wird dann in der Nähe von Moskau in
einer Musikschule weiter erklingen.


Unsere Handwerker machen gute Arbeit.
Die Sparren werden teilweise oder auch ganz ersetzt und alles wird verzapft.
Dies ist denkmalrechtlich vorgeschrieben.


Die Dachsparren müssen ersetzt werden,
da sie sehr marode und zerfressen sind...


Die Dacharbeiten haben begonnen....