"Kommt alles ist bereit"

Unter diesem Motto feierten wir am 1. März 2019 den diesjährigen Weltgebetstag.Über Konfessions- und Ländergrenzen hinweg engagieren sich christliche Frauen beim Weltgebetstag dafür, dass Frauen und Mädchen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. So entstand in den letzten 130 Jahren die größte Basisbewegung christlicher Frauen weltweit.

Der Weltgebetstag wird jedes Jahr von christlichen Frauen aus einem anderen Land vorbereitet.
Dieses Jahr kam die Liturgie aus Slowenien.

Der Gottesdienst und das Gebet wandern über 24 Stunden lang durch
verschiedene Zeitzonen um den Erdball....
.... und verbinden Frauen in mehr als 120 Ländern der Welt miteinander.

Informiertes Beten - betendes Handeln -
das ist der Grundgedanke der Weltgebetstagsbewegung.

In ökumenischer Verbundenheit feierten die Frauen aus Weissach und Flacht
dieses Jahr zum ersten Mal gemeinsam den Weltgebetstag.
Schon beim Ankommen gab es einen herzlichen und lebhaften Austausch mit den
vielen bekannten oder auch (noch) unbekannten Gästen.

Schwungvolle Lieder, die von unserem Musikteam beider Orte mit
unterschiedlichsten Instrumenten begleitet wurden und farbenfrohe Bilder,
stimmten uns auf Slowenien und den Gottesdienst ein.

Gemeinsam beten - gemeinsam feiern!

Das scheint ganz im Sinne der Besucher und Besucherinnen
des Weltgebetstages zu sein.
Und so freuen wir uns schon heute auf den nächsten Weltgebetstag,
zu dem die Katholischen Frauen uns alle herzlich
ins neue Katholische Gemeindezentrum einladen.

Zum Vormerken: immer am ersten Freitag im März ist der Weltgebetstag!

Die Liturgie für 2020 kommt aus Simbabwe.